Montag, 14. November 2022

Grimmler, Benedikt: Lost & Dark Places Bodensee

33 vergessene, verlassene und unheimliche Orte
Kleine Kapelle überwachsen

Buch im Medienkatalog

Mainau, Bregenz, Lindau – jeder kennt den Bodensee als landschaftliches Urlaubsidyll umgeben von schönen Orten. Und doch findet, wer genauer hinschaut, hinter und zwischen dem Heimeligen das Unheimliche: Gasthäuser ohne Gäste, verschwundene Klöster, verrottende Bahnhöfe ohne Züge, verfallene Burgen mit trauriger Vergangenheit, umhergehende Quälgeister und ungeklärte Morde in beschaulich am Ufer gelegenen Gemäuern. In der Grenzregion Bodensee fanden Kriege statt, deren Spuren noch zu finden sind, Unbekannte haben rund um das Gewässer seltsame Höhlen in die Felsen geschlagen und natürlich liegt auch auf dem Grund des Sees manches verborgen. Die verlassenen, vergessenen und unheimlichen Orte des Bodensees leben auch vom Kontrast zu dessen Schönheit. Lassen Sie sich einladen zu einer internationalen Reise zu gruseligen und verfallenen, ungewöhnlichen und unbekannten Stätten rund um den Bodensee!

Benedikt Grimmler, geboren 1980 in Kulmbach, Oberfranken, war im Museum seiner Heimatstadt Stadtsteinach tätig, ehe er Germanistik, Anglistik und Amerikanistik in Konstanz und Wien studierte. Seitdem pendelt er zwischen Frankenland und Bodensee. Er veröffentlichte zahlreiche Beiträge zu geschichtlichen und kulturwissenschaftlichen Themen, sowie mehrere Sachbücher zu historischen Themen, darunter „Endlich. Die spektakulärsten Erbfälle“ und „Fränkische Verbrecher“. Vom Schreibtisch weg treibt es ihn immer wieder hinaus, um zur Erholung und Erkundung zu Fuß Natur und Kultur zu entdecken.